Über Uns

Selbstverständnis

Wer wir sind und was wir wollen.

Wir, der Ernährungsrat Göttingen, sehen uns als ein unabhängiges und offenes Bündnis ernährungspolitisch engagierter Menschen aus Zivilgesellschaft, Ernährungswirtschaft, Bildung, Wissenschaft, Verwaltung und Politik, welches sich für ein nachhaltiges Ernährungssystem auf regionaler Ebene einsetzt. Dieses umfasst in unseren Augen Soziale Gerechtigkeit, Regionalität, Klimagerechtigkeit, Zukunftsfähigkeit und Krisenbeständigkeit. Dafür wollen wir in einen aktiven Dialog treten und in Zusammenarbeit mit Interessierten eine Strategie entwickeln und umsetzen.

Warum brauchen wir ein nachhaltiges und regionales Ernährungssystem?

Die Globalisierung ist auch in der Landwirtschaft schon lange angekommen. Weltweit steigende Bevölkerungszahlen, die Entkopplung von Lebensmittelproduktion und -konsum durch die Urbanisierung sowie marktwirtschaftliche Regularien führen zu einem global geprägten Handel. Die Wertschätzung von Lebensmitteln sinkt zum einen durch den Überschuss für Konsumierende und zum anderen durch fehlendes Wissen zur Produktion.
Auch in Deutschland kommt es daher zu steigendem Lebensmittelverschwendung entlang der gesamten Wertschöpfungskette vom Acker bis zum Kühlschrank. Hinter diesen Lebensmitteln, die sorglos weggeworfen werden, stecken viele verbrauchte endliche Ressourcen, Treibhausgasemissionen und der hohe Eintrag von Schadstoffen in die Umwelt.
Die Landwirtschaft hat viel Potential für Lösungsansätze, um die Klimakrise zu verlangsamen. Gleichzeitig ist sie direkt von der Erderwärmung und regionalen klimatischen Veränderungen betroffen. Denn, je stärker die Ressourcen, wie Boden und Wasser, ausgenutzt werden, desto stärker sind sie durch den Klimawandel gefährdet und eine Anpassung der Landwirtschaft wird erschwert bis verhindert.
Eine ökologische und regionale Lebensmittelproduktion, verbunden mit einer gerechten Verteilung der Lebensmittel und einem wertschätzenden Umgang mit diesen, ist daher ein wichtiger Ansatz für ein nachhaltiges Ernährungssystem.   

Wie sieht unsere Arbeit aus?

Der Ernährungsrat Göttingen arbeitet in folgenden Bereichen:

Regionale Vernetzung

Wir wollen regionale Akteur*innen zusammenführen und ihnen eine Plattform bieten, um gemeinsam ein nachhaltiges Ernährungssystem zu etablieren.

Politisches Sprachrohr

Die Erkenntnisse und Forderungen, die wir aus der Vernetzungsarbeit entwickeln, tragen wir in unserer Rolle als unabhängiges Bündnis an die Politik heran und setzen uns langfristig für die gemeinsamen Ziele ein.

Ernährungsbildung

Wir wollen Bildungs- und Aufklärungsarbeit fördern und umsetzen, um die Wertschätzung von Lebensmitteln zu steigern.

Zusätze:
1. Allgemein
Zur Mitarbeit sind alle eingeladen, die Ernährung und Landwirtschaft in der Stadt und der Region verändern und nachhaltig gestalten wollen.

2. Diskriminierung:
Wir, der Ernährungsrat Göttingen, lehnen jegliche Form der Diskriminierung von Menschen aufgrund ihrer Nationalität, Hautfarbe, Religion, sexuellen Orientierung, ihres Geschlechts u.ä. ab.

Wir möchten demokratische Teilhabe fördern und zum Mitmachen einladen.